Eigene Text-Abenteuerspiele unter OS X schreiben

Text-Abenteuerspiele

Damals in den 1980ern hatten alle einen C64, zumindest in meinem Umfeld und wir hatten einen großen Spaß, Dinge in BASIC auszuprobieren. Großen Spaß hatten wir textbasierte Abenteuerspiele zu schreiben; Zork dürfte das bekannteste Beispiel für ein derartiges Spiel sein.

Gutes Englisch vorausgesetzt kann man mithilfe der Software Inform Abenteuerspiele selbst schreiben; großartige Programmierkenntnisse sind nicht nötig. Laden lässt sich Inform auch für Mac OS X von der folgenden Seite: Inform-Download

Die Entwicklerinnen und Entwickler von Inform machen es künftigen Spiele-Autorinnen und Autoren recht leicht, indem sie zahlreiche Anleitungen bereitstellen. So gibt es beispielsweise ein Einführungsvideo und auch viele Dokumente, die zum Anfang eine große Hilfe sind.

Kreuzung: Literatur und Programmierung

Technology and Liberal Arts
Technology and Liberal Arts von Steve Jobs

Insbesondere Text-Abenteuerspiele am Rechner sind ein tolles Beispiel für das Verknüpfen von Literatur und Programmierung. Zwar sind Erzählungen auch in einer Vielzahl von Spielen mit grafischem Schwerpunkt zu finden, aber bei Text-Abenteuerspielen ist das sehr offensichtlich.

Die Verknüpfung von Kunst und Technologie ist hierbei nichts bahnbrechend Neues: Beim Betriebssystem Unix ist alles eine Datei, zumeist textbasiert. Hier gehen manche sogar so weit und bezeichnen Unix als Literatur.

Auch Steve Jobs war es eine Herzensangelegenheit auf die Vereinbarkeit von Kunst und Technologie hinzuweisen: „Technology married with the humanities make our hearts sing.“

Insofern: Brecht auf und erschafft Literatur mit dem Werkzeug von Inform!

Ein Gedanke zu „Eigene Text-Abenteuerspiele unter OS X schreiben“

Kommentare sind geschlossen.